MOMENTA 16
IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL
19. bis 21. Mai 2016 naTo Leipzig

Fünf Impro-Stars aus vier Ländern, sechs Shows und die Theaterturbine - das alles zusammen ergibt ein Improtheaterfestival der Extraklasse: die MOMENTA 16!
Schon lange ist die Theaterturbine aus Leipzig eine feste Größe in der internationalen Improtheaterszene. Die Mitglieder der Theaterturbine haben auf vielen Festivals gespielt und bei befreundeten Improgruppen im In- und Ausland gastiert.
Jetzt lädt die Theaterturbine vom 19. bis 21. Mai 2016 zum Improtheaterfestival MOMENTA 16 und fünf internationale Meisterinnen und Meister des Fachs folgen dem Ruf nach Leipzig. Jeder der Gäste bringt seinen Stil, seine innovativen Ideen, seine persönlichen Impro-Qualitäten mit und inspiriert damit das Festivalensemble. Sechs vollkommen unterschiedliche Shows an drei Tagen werden geboten, voller neuer verrückter Ideen und Herangehensweisen für das Improtheater, voller Komik, Musik und feinsinnig erzählten, herzzerreißenden Geschichten.


MOMENTA 16
IMPROV THEATRE FESTIVAL INTERNATIONAL
May 19 – 21, 2016 naTo Leipzig

Five improv stars from four countries, six shows and the Theaterturbine – this means a top-class improv theatre festival: this year's MOMENTA 16!
For a long time the Theaterturbine from Leipzig has been a constant in the international improv-crowd. Members of the Turbine have played at many festivals and given guest performances at other improv-companies at home and abroad.
Now the Theaterturbine arranges the improv theatre festival MOMENTA 16 from May 19th to 21th 2016 – and five international masters of the art will follow that call to Leipzig. Every guest brings on his own style, his innovative ideas, his personal improv skills and will inspire the festival ensemble. Six completely different shows will be presented in three evenings, full of new, crazy approaches on improv, full of humor, music and delicately told heartbreaking stories.


KÜNSTLER! >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

STEPHEN SIM ( KANADA )


Stephen Sim ist Improvisator, Schauspieler, Sprecher, Autor, Lehrer und Künstlerischer Leiter.
Er macht eine Menge unterschiedlicher Dinge, aber bekannt ist der Kanadier in der internationalen Impro Szene vor allem als Teil des weltweit gefeierten Improv Comendy Duos CRUMBS. Stephen Sims erste Berührung mit Improvisation hatte er in den frühen 90er Jahren bei der Arbeit mit Stephen Eric McIntyre und Robert Slade in der Sketch Comedy Gruppe "Higher Than The Ground". 1997 formte er dann mit Lee White das Duo CRUMBS. Stephen tourt international, spielt Improv Shows und gibt weltweit Workshops für Improvisation. Zusammen mit dem Gas Arts Centre gründete er 2000 das WINNIPEG IF...Improv Festival, welches er momentan als Künstlerischer Leiter betreut.
Jüngst arbeitete Stephen Sim auch mit anderen Künstlergruppen in verschiedenen Genres. So unterrichtete er zum Beispiel Improvisation für Bühnen- und Filmautoren in Zusammenarbeit mit der Manitoba Association of Playwright (MAP), entwickelte eine Show mit dem Winnipeg Spoken Word Fedtival, oder kreierte Improv Comedy Shows mit der lokalen Stand Up Comedy Szene in Winnipeg. Stephen Sim schrieb und spielte Sketch Comedy, war im Film und Fernsehen zu sehen, und ist seit nunmehr einem Jahrzehnt Teil der Radio Show CRUMBS auf 101.05 UMFM in Kanada. Und natürlich reist er um die Welt um Improvisation zu spielen, zu lehren und damit zu experimentieren.

Stephen Sim is a Winniweg improviser, actor, voice actor, writer, teacher and Artictic Director. He does a lot of this. Primarily known for being a founding member of the international improv dup CRUMBS. Stephen Sim was introduced to improvisation by Stephen Eric McIntrye and Robert Slade while working with the sketch comedy troupe Higher Than The Ground, which was active in the early 90s. In 1997 he formed the CRUMBS together with Lee White. Stephen has toured internationally, performing improv shows and leading master classes in improvisation. After attending an international improv festival in Seattle in 1999 he founded the Winnipeg IF... Improv Festival in 2000 with the Gas Station Arts Centre where he currently serves as the Artistic Director.
Currently Stephen Sim has been collaborating with other arts groups. Including teaching an improv workshop with playwrights in a association with the Manitoba Association of Playwrights (MAP), creating a show in association with the Winnipeg Spoken Word Festival and creating hybrid improv comedy shows with the local Stand-up comedy scene in Winnipeg. Stephen Sim has written and performed in sketch comedy, has appeared on TV and Film, and for about a decade he is part of the live radio show CRUMBS on 101.5 UMFM in Canada.



LEE WHITE (KANADA)


Lee White ist Improvisator, Schauspieler, Comedian und Autor. Am meisten bekannt ist er als eine Hälfte des internationalen Improv Duos CRUMBS. Er begann als Jugendlicher beim Manitoba Theatre for Young People (MTYP) mit dem Theaterspielen und Improvisieren. 1997 gründete er mit Stephen Sim das Duo CRUMBS, mit dem er weltweit tourt und performt. Außerdem gibt Lee White immer wieder Workshops für Improvisation auf der ganzen Welt.
In den letzten Jahren arbeitete Lee White immer wieder mit anderen Partnern und Theatern zusammen. So z.B. mit dem Theater im Bahnhof Granz, mit Rene Dellefont vom Theater Das Garage in Atlanta (USA), oder mit Matthieu Loos von Et Compagnie (Lyon, Frankreich) und Marko Mayerl vom Inedit Theatre (Strassburg, Frankreich)
Neben der Radio Show CRUMBS auf 101.5 UMFM, welche er gemeinsam mit Stephen Sim präsentiert, ist Lee White in den TV Projekten The Pinkertons and Sunnyside zu sehen.
Lee White is an improviser, actor, comedian and writer. He is best known as on half of the international improv duo CRUMBS. He was trained as a youth at Manitoba Theatre for Young People (MTYP). He has toured the world with CRUMBS performing improvatioan and leading master classes.
Lee White has been performing in several collaborations in the past year.
Into The Woods with Theatre Im Bahnhof (Graz, Austria)
CRUMBS Garage with Rene Dellefont from Dad`s Garage (Atlanta, USA)
No Exit with Matthieu Loos from Et Compagnie (Lyon, France) and Marko Mayerl from Inedit
Lee White cam be seen in upcoming TV projects The Pinkertons and Synnyside, and runs wirh Stephen Sim the live radio show CRUMBS at 101.5 UMFM in Canada.


HELENA LINDEGREN ( SCHWEDEN )


Helena Lindegren ist full time Improvisatorin am Stockholmer Improvistationstheater seit 2007. Bevor sie Improvisation für sich entdeckte, arbeitete sie zehn Jahre als Schauspielerin in geschriebenen Stücken an unterschiedlichen staatlichen Theatern und in der Off Szene. Sie spielte Shakespeare, Tschechov, zeitgenössische Dramen, tourte mit Klassenzimmertheater durch ganz Schweden und vieles mehr. Am Stockholmer Improvisationstheater spielte Helena Lindegren alle möglichen Formen von Impro Shows und ist eine gefragte Lehrerin.
2010 gewann sie den Preis “Beste weibliche Improspielerin” beim Berlin IMPRO Festival, und sie ist wiederholte Gewinnerin des “Impro Schlagerfestivals” in Stockholm.

Helena Lindegren is a full time improviser at Stockholms Improvisationsteater since 2007.
Before she realized improv was the way to go, she worked as an actress with scripted theatre for about ten years. She worked at institutional theatres and smaller indepentent groups in Sweden, playing all kinds of theatre. Helena has been playing Shakespeare, Tjechov, contemporary drama, touring all over Sweden doing classroom theatre, and much more.
At Stockholms Improvisationsteater Helena has played all kinds of improvised shows both at home and abroad, and is a well-reputated teacher. In 2010 she won the prize for Best Female Improviser att the Berlin Impro Festival and she is a recurring winner of Den Improviserade Schlagerfestivalen at Stockholms Improvisationsteater.


KARIN KRUG ( MÜNCHEN )


Karin Krug studierte in München Theaterwissenschaften und gründete 1992 u.a. mit Michael Wolf das FastFoodTheater München, eines der Improvisationstheater in Deutschland.
In England heißt es amplicity, auf französisch complicité, was der deutsche Begriff Komplizenschaft nur unzureichend ausdrückt. Aber genau das ist es, was Karin Krug am Improvisationstheater, am gemeinsamen Agieren auf der Bühne schon immer am mesiten interessiert: Dass jede Mitspielerin, jeder Mitspieler sich immer dessen bewusst ist, was die Partnerin, der Kollege gerade tut. Dass man sich gegenseitig ausliefert und auffängt. Dass man ja sagt zum anderen.
Karin Krug liebt es, ins Risiko zu gehen und kalkuliert die Möglichkeit eines Scheiterns dabei stets ein. Das war schon 1992 so, als die zusammen mit Andreas Wolf das fastfood theater gründete, nicht wissend, ob ein Fass ohne Boden auch eine Unternehmen mit Zukunft sein kann. Sie wirkt als Schauspielerin, Lehrerin und Regisseurin, aber auch als Geschäftsführerin und Projektleiterin.

Karin Krug studied theatre studies in Munich. In 1992 she formed together with Michael Wolf the fast food theatre, one of Germanys first improve groups. Karin loves to take the risk and likes to deal with the possibility to fail.

JIM LIBBY ( USA / ÖSTERREICH)

Jim Libby wurde in Main (USA) geboren, machte aber in Wien zu seiner Wahlheimat und baute in Österreich an seiner Karriere als Performer, Regisseur und Katalysator. Er spielte in vielen renommiereten Theaterhäusern Europas, so zum Beispiel in Wien am Volkstheater und der Volksoper, in Berlin am Admiralpalast, am Würzburger Staatstheater, den Londoner Ealing Studios und viele mehr. Er arbeitete kontuierlich im Film und TV, zum Beispiel als Moderator der weltweit übertragenen Serie "Hello Austria, Hello Vienna", oder als Schauspieler und Sprecher in unterschiedlichen, preisgekrönten Filmproduktionen. Auch in der Welt des Improtheaters ist Jim Libby sehr gefragt und umtriebig. Er ist Gründungsmitglied der ENGLISH LOVERS und performte und lehrte Impro mit buchstäblich tausenden Schauspielern, Regisseuren, Tänzern, Musikern und improvisationsinteressierten Amateuren.
Jim Libby arbeitete am ersten vollständis improviesierten Performance Stück, dass jemals ins Repertoire eines deutschen Staatstheaters aufgenommen wurde. Er war auch einer der Mitentwickler des ersten, völlig improvisierten Hörspiels für die BBC "A Time To Dance", welches für den Sony Acadamy Award nominiert war. Er Co-Regisseur des ersten komplett improviesierten Spielfilms, der in Österreich produziert wurde "Another One Opens".
Jim Libby ist oft auf Tour um zu unterrichten, Shows zu entwickeln und Vorträge zu halten. Und natürlich steht er immer wieder in ganz Europa und Nordamerika auf der Bühne, um zu performen.

Jim Libby was born in Maine, in the USA, but has made his home in Vienna, Austria and has a built his career as a performer, director and catalyst. He has performed in some of Europe’s most illustrious theatres including, Vienna’s Volksoper and Volkstheater, Berlin’s Admiralspalast, Würzburg’s Staatstheater, London’s Ealing Studios and many more. He has worked continually in television and film, as a host of the world-wide broadcasted series, Hello Austria, Hello Vienna, and as an actor and voice-over artist in several prize winning film productions.
In the world of improvisational theatre, Jim is in great demand. He is a founding member of the English Lovers and has performed with or taught literally thousands of actors, directors, dancers, musicians and amateurs who are interested in improv.
Jim helped to create the very first, fully improvised performance piece to ever be taken into the repertoire of a German state theatre. He also helped to create the very first, fully improvised, radio drama for the BBC, A Time to Dance, which was nominated for a Sony Acadamy Award and co- directed the first, fully improvised feature film to be produced in Austria, Another One Opens.
Jim is often on tour teaching, developing shows, and working as a key-note speaker, as well as performing throughout Europe and North America.

DIE SHOWS >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Donnerstag 19.05.2016 >> 19.30 Uhr >> STEPHEN SIM>>
"CHARACTER PINBALL"

Die Spieler des Festivalensembles entdecken und testen die unterschiedlichsten Werkzeuge, um Figuren und Charaktere zu erfinden. Vor den Augen des Publikums werden all diese Figuren in ein Format und in Stories gegossen, bei denen die Spieler immer wieder zwischen einem ganzen Haufen Charakteren hin und her springen, wie die Kugel in einem Flipperautomaten. Stephen Sim probierte dieses Impro Format bereits mit verschiedenen Schauspielern bei einigen internationalen Festivals. So zum Beispiel in Atlanta, Montreal, Winnipeg und Vancouver
.

thursday, May 19th >> 7:30 pm >> Stephen Sim >> "Character Pinball"

Several Character creation tools will be explored by the players of the festival ensemble and then formed together into a format. All the players bounce around a whole bunch of characters like the ball in a pinball automat. Stephen Sim has tried out this improv format with different actors at a few international festivals. For instance in Atlanta, Montreal, Winnipeg and Vancouver.
.....................................................................................................................

Donnerstag, 19.05.2015 >> 21.30 Uhr >> KARIN KRUG >>
"...UND ALLES DRÄNGT ZUM LEBEN HIN!"

Die Reise eines Atoms oder ein Hoch auf das Pantoffeltierchen!! Seit vielen Millionen Jahren macht die Evolution ein großes Theater. Eigentlich ist dabei alles Improvisation - hin zum Besten, hin zum Schönsten, hin zum Seltsamsten, hin zum Größten - Try and Error ist das Prinzip. Wir folgen ihm. Ein Hoch auf das Pantoffeltierchen!!
Der Abend ist eine Impro Collage, die dem Weg eines Atoms auf seinr Reise durch die Evolution folgt. Erst verharrend in Gestein, dann lebendig in einem Pantoffeltierchen und am Ende vielleicht ein elektrischer Funke zwischen zwei Synapsen eines Gehirns? Der ganaue Weg ist unbekannt: Die Zuschauer haben ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.
Dabei werden Perspektiven gewechselt: Was erlebt das Atom selbst - was sieht der Betrachter von außen? Innen und außen, zwei Seiten derselben Madaille. Und es werden viele Geschichten erzählt, die uns durch die Jahrtausende des Planaten führen. Natürlich geht es um die Menschen und ihre Schicksale, um Leben und Sterben, um Lieben und Hoffen. Es geht um ein Atom, das mit jedem Wesen, in dem es steckt, ein paar mehr Informationen darüber sammelt, waraus das Leben zusammengesetzt ist.

.....................................................................................................................

Freitag, 20.05.2016 >> 19.30 Uhr >> HELENA LINDEGREN >>
"THE STOCKHOLM SYNDROME"

Diese Show ist nichts für schwache Nerven.
The Stockholm Syndrome ist eine Show, die vom schwedischen Autor Lars Norèn inspiriert ist, der für seine dunklen und abgründigen Portraits von nicht funktionierenden Familien berühmt wurde. Ein Impro Format als Kammerspiel. Die Zuschauer werden aufgefordert zu entscheiden, welche Beziehungen die Spieler untereinander haben, und dann lässt man die Geschichte einfach geschehen. Peinliche Stille, Spannung, Monologe, die nicht recht zu passen scheinen, unerwartete Wechsel der Perspektive und ein artifizieller Spielstil, sind nur einige der Zutaten für diesen Abend. Geheimnisse werden gelüftet, und doch wird die Geschichte vielleicht nicht ganz vollständig, nicht ganz verständlich sein. Das Ensemble wird nach merkwürdigen, vielleicht unangenehmen Situationen suchen, nach den dunklen Seiten des Begriffs Familie, und nach den inneren Ängsten des Menschen.
Diese Show ist ein Experiment, ein Versuch die Grenzen von Impro zu erweitern. Mit wie viel dunklem Drama kann ein Publikum umgehen? Gibt es da ein Limit?

friday, 20th May >> 7:30 pm >> HELENA LINDEGREN >> "The Stockholm Syndrom"

This show is not for the weak and fearful! The Stockholm Syndrome is a show inspired by the Swedish playwright Lars Norén, famous for his dark portraits of dysfunctional families. This improv format is a chamber play, the audience gets to decide what relationships the characters have to each other, and then it just starts. Awkward silences, tension, monologues that don´t fit in, unexpected changes of perspectives and an artificial acting style are just some of the ingredients of this evening. Secrets will be revealed, and the story might wont be complete or understandable. The ensemble will reach for strange and maybe uncomfortable situations, the dark sides of family and peoples inner fears.
This show is an experiment, an attempt to push the boundaries of improv. How much dark drama can an audiences handle? Is there even a limit?

.....................................................................................................................

Freitag, 20.05.2015 >> 21.30 Uhr >> LEE WHITE >>
" ...WHO ARE YOU"

Wer bist du? Wer ist jeder von uns wirklich? Eine Show, die erkundet, wer wir sind. Die Erkundung beginnt mit Fragen die entwickelt wurden, um in die Tiefe zu gehen und des anderen Perspektive zu sehen. Davon inspiriert entstehen Szenen, Monologe oder vielleicht nur abstrakte Bilder auf der Bühne. Entdecke wer du bist, indem du siehst, wie andere sich selbst wahrnehmen, und wir durchleben Lächeln und Gelächter und herzergreifende Momente, weil wir die Personen hinter den Mauern sehen, mit denen wir uns tagtäglich umgeben.

friday, May 19th >> 9:30 pm >> Lee White >> " Who are You"

Who are you? Who are any of us really? A show exploring who we are by asking questions designed to gain insight, and see the perspective of others. This is the inspiration and scenes, monologues or maybe abstract pictures appear on stage. Discover who you are by learning how people perceive themselves. We go through smiles and laughters and heart touching moments as we see persons behind the walls we surround ourselves with everyday.

.....................................................................................................................

Samstag, 21.05.2016 >> 19.30 Uhr >> JIM LIBBY >>
"RADIO LUV "

Während einige behaupten das Internet würde das Ende des Mediums Radio bedeuten, zelebriert das Festival Ensemble in dieser Show eine improvisierte Hommage an das Radio.
Radio LUV ist im Äther und ist die ganze Nacht, den ganzen Tag auf Sendung, und zwar mit allem, was dazu gehört. Radio LUV spielt die beste Musik von gestern, heute und morgen! Schalte ein für Nachrichten, Berichte, Interviews und preisgekrönte Hörspiele. Ruf Radio LUV bei Fragen einfach an, und du bekommst Antworten und die besten Tipps von den cleversten Experten. Ruf Radio LUV an, um einfach nur deine Geschichte zu erzählen. Radio LUV ist für dich da.

saturday, May 21th >> 7:30 pm >> Jim Libby >> " Radio LUV"
While some people say, that the Internet means the end of the media radio, the festival ensemble celebrates in this show an improvised homage to the radio.
Radio LUV is on your FM dial and it’s here for you all day and all night with full service. Radio LUV plays the best music oft he past, the present and the future. Join in for news, reviews, interviews and award winning radio plays. Call Radio LUV with requests and you’ll get answers and best advice from the smartest experts around. Call Radio LUV, just to tell us your story. Radio LUV is there for you.

.....................................................................................................................

Samstag, 21.05.2016 >> 21.30 Uhr >> THEATERTURBINE & GÄSTE >>
"DA IMPRO JAM SESSION "

Zum Abschluss des diesjährigen MOMENTA 16 Festivals sind noch einmal alle Gäste zusammen mit Mitgliedern der Theaterturbine auf der Bühne in einer großen Impro Jam zu sehen. Staunen, Missverständnisse, Sprachengewirr, schallendes Lachen und magische Momente großartiger Spieler sind inklusive. Ein Abend der nicht nur Theaterabend, sondern auch ein Happening zu sein verspricht...

saturday, May 21th >> 9:30 pm >> All the guest stars and the Theaterturbine>>
"Da Impro Jam Session"


As finale of this year MOMENTA 16 Festival all the guests are performing together with members of Theaterturbine a great improv jam session. Amazement, misunderstandings, language clash, roaring laughter and magical moments of outstanding improv players are inclusive. An evening, which is not only improvised theatre, it will be a happening too...